Ernährung in der Schwangerschaft - Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel

Etwas Fett braucht man schon, da man über manche Fettsorten die wichtigen essentiellen (lebensnotwenigen) Fettsäuren aber auch fettlösliche Vitamine aufnimmt. Mit zu viel Fett fördert man Übergewicht und erhöht das Risiko für Herz- und Kreislaufkrankheiten.

„Gute“ Fette sind in pflanzlichen Ölen oder Streichfetten. Achten Sie auch auf die versteckten Fette in Süßigkeiten, Gebäck, Wurst, Milchprodukten und Fastfood- Fertigprodukten.

Autor: Prof. Dr. Ludwig Spätling, Direktor der Frauenklinik Fulda a.D. beraten von GabrieleDisch - Dr. rer. nat. Gabriele Disch, Dipl.- Ernährungswissenschaftlerin, Denslingen