Gefühle - Interessiert sich mein Partner gar nicht für das Baby in meinem Bauch?

Doch, aber anders. Männer sind nicht weniger besorgt und nervös als ihre Frauen, sie zeigen ihre Gefühle nur auf andere Weise.

Manchmal haben werdende Mütter den Eindruck, ihre Partner stehen der Schwangerschaft und bevorstehenden Elternschaft recht gleichgültig gegenüber und begegnen den Ängsten ihrer Partnerinnen mit unverständlichem Optimismus oder neutraler Sachlichkeit. Doch sie sind genauso aufgeregt und voller Ängste wie die werdenden Mütter. Ihre Panik, ihren Partnerinnen und dem Baby könne es nicht gut gehen, bekämpfen sie mit Taten. Nervosität bauen sie mit Aktionen ab statt mit Diskussionen über Gefühle und mögliche Komplikationen etc. Sie versuchen, sich umfassend zu informieren, denn sie sorgen sich darum, dass das "Nest" auch gut wird. Sie brauchen also Daten und Fakten – also ist der Kauf des Kinderwagens eine Möglichkeit, sich auf männliche Weise einzubringen.

Autor: Julia Spätling, Diplom-Heilpädagogin, Kinderkrankenschwester, Leiterin der Familienschule Fulda