Zahnarztbesuch: Sagen Sie, dass Sie schwanger sind (Tipp)

Informieren Sie Ihren Zahnarzt von Ihrer Schwangerschaft. Am besten machen Sie bereits darauf aufmerksam, wenn Sie sich einen Termin geben lassen. Ihre körperlichen Veränderungen können den Zahnarztbesuch beschwerlich machen. Er kann dann Rücksicht nehmen, z. B. durch kürzere Warte- und Behandlungszeiten. Wenn Ihnen am Morgen oft übel ist, sollte die Behandlung besser am Nachmittag stattfinden.

INFO:  Zahnarztbesuch

Ich muss einen Zahn behandeln lassen. Darf mir der Zahnarzt eine Spritze gegen die Schmerzen geben?

Bei meinem letzten Zahnartbesuch wurde eine Röntgenaufnahme gemacht. Damals wusste ich noch nicht, dass ich schwanger bin. Konnte das Kind dadurch geschädigt werden?

Sind während der Schwangerschaft häufigere zahnärztliche Kontrollen nötig als sonst?

Ich habe seit Längerem entzündetes Zahnfleisch, das behandelt werden muss. Soll ich damit bis nach der Geburt warten?

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011. 

Zahnarztbesuch: http://www.dgzmk.de/uploads/tx_szdgzmkdocuments/Patienteninformation_Zahnarztbesuch_waehrend_der_Schwangerschaft.pdf

Röntgen: http://www.dgzmk.de/uploads/tx_szdgzmkdocuments/DGZMK-Patienteninformation_Roentgen_beim_Zahnarzt_2012.pdf

Patienteninformationen der DGZMK: http://www.dgzmk.de/patienten/patienteninformationen.html