Neugeborenen-Hörscreening – Was ist das?: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Image: Bigstock-Back-Massage-5719323.jpg |Quelle: Bigstock|thumb|right]]
 +
 
Das Hörscreening wird in den ersten Lebenstagen Ihres Kindes durchgeführt. Hierbei erfolgt eine Schallmessung im Gehörgang. Diese Messung ist für Ihr Kind völlig schmerzfrei und kann sogar während Ihr Kind schläft durchgeführt werden.
 
Das Hörscreening wird in den ersten Lebenstagen Ihres Kindes durchgeführt. Hierbei erfolgt eine Schallmessung im Gehörgang. Diese Messung ist für Ihr Kind völlig schmerzfrei und kann sogar während Ihr Kind schläft durchgeführt werden.
  
Zeile 5: Zeile 7:
 
zurück zu [[Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche]]
 
zurück zu [[Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche]]
  
Weitere Beitrage zum Thema:<br />
+
'''Weitere Beitrage zum Thema:<br />'''
 
[[Zahnpflege bei Kindern - Was Eltern häufig wissen möchten:|Zahnpflege bei Kindern - Was Eltern häufig wissen möchten]]<br />
 
[[Zahnpflege bei Kindern - Was Eltern häufig wissen möchten:|Zahnpflege bei Kindern - Was Eltern häufig wissen möchten]]<br />
 
[[Ernährung - Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung]]
 
[[Ernährung - Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung]]

Aktuelle Version vom 13. Februar 2020, 09:31 Uhr

Quelle: Bigstock

Das Hörscreening wird in den ersten Lebenstagen Ihres Kindes durchgeführt. Hierbei erfolgt eine Schallmessung im Gehörgang. Diese Messung ist für Ihr Kind völlig schmerzfrei und kann sogar während Ihr Kind schläft durchgeführt werden.

Die Untersuchung dient der frühzeitigen Erkennung von angeborenen oder um den Geburtszeitpunkt auftretenden Hörstörungen. Durch eine rechtzeitige Behandlung können die Folgen einer solchen Hörstörung vermieden werden.

zurück zu Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche

Weitere Beitrage zum Thema:
Zahnpflege bei Kindern - Was Eltern häufig wissen möchten
Ernährung - Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung

Quelle: https://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/frueherkennung-u1-u9-und-j1/untersuchungen-u1-bis-u9/

Autor: Julia Spätling, Diplom-Heilpädagogin, Kinderkrankenschwester, Leiterin der Familienschule Fulda