Berufsrisiko: Schädliche Stoffe (Tipp)

Unsicherheit ist schwer zu ertragen. Bitten Sie daher Ihren Frauenarzt, die notwendigen Abklärungen einzuleiten, wenn Sie nicht wissen, ob in Ihrem Betrieb die MAK-Werte eingehalten werden. Es gibt allerdings eine Faustregel: Je größer Ihre Firma ist, umso sicherer können Sie sein, dass die Schutzvorrichtungen den Normen entsprechen.

INFO: Berufsrisiko: Schädliche Stoffe

Ich bin Malerin und Tapeziererin. Da stehe ich ständig auf Leitern, ganz zu schweigen von den Dämpfen, die man bei der Arbeit einatmet. Muss mich der Chef freistellen?

Als Laborantin in der Infektiologie einer Klinik habe ich viel mit Viren und Bakterien zu tun. Jetzt, da ich schwanger bin, befürchte ich eine Ansteckung.

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.