Ernährung in der Schwangerschaft - Die 10 Fleisch-Regeln (Tipp)

- Hände und Fingernägel gründlich reinigen und mit sauberem Tuch trocknen

- Hautrisse oder -wunden an den Händen gut abdecken

- Fleisch nach dem Kauf sofort in den Kühl- oder Tiefkühlschrank legen

- Andere Lebensmittel vor auslaufendem Fleischsaft schützen

- Gehacktes Fleisch nicht länger als einen Tag aufbewahren

- Messer und Bretter gründlich reinigen, mit sauberem Tuch oder Haushaltspapier trocknen

- Rohen Fleischsaft mit Haushaltspapier oder Einwegtüchern aufsaugen

- Marinaden z. B. von Grillsteaks nicht anschließend für Soßen verwenden und nicht an den Fingern ablecken

- Hacksteaks und Geflügelfleisch immer vollständig durchbraten oder durchgaren

- Küchenputzlappen und Geschirrtücher sind Bakteriennester und müssen bei 60 “C gewaschen werden

INFO: Rohes Fleisch

Mein Mann und ich essen gerne mal Tatar. Spricht etwas dagegen?

Ich bin nicht immun gegen Toxoplasmose. Worauf muss ich beim Zubereiten von Fleisch achten, um mich vor dieser Infektionskrankheit zu schützen?

Sind Sushis (Fisch) weniger gefährlich als rohes Fleisch vom Rind (Tatar) bzw. vom Schwein (Mett)?

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.

Weitere Infos https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/