Fliegen in der Schwangerschaft - Steigt beim Fliegen das Thromboserisiko für Schwangere?

Dass unter Fachleuten vom „Economy class syndrome“ gesprochen wird, wenn es um die Thrombosegefahr geht, sagt einiges. Viele Stunden bewegungslos auf engstem Raum und in der trockenen Flugzeugluft auszuharren ist schon für Nichtschwangere nicht unproblematisch. Für Sie als Schwangere ist es erst recht belastend, weil bei Ihnen das Blut leichter gerinnt und es dazu neigt, in den Beinen zu versacken. Beim Fliegen sind Kompressionsstrümpfe für Schwangere eigentlich ein Muss.

INFO: Fliegen

Ich bin Amerikanerin. Bevor mein erstes Kind geboren wird, will ich nochmals meine Familie besuchen. Allerdings graut mir etwas vor dem Fliegen. Könnte ich etwas gegen die Nervosität und Angst einnehmen?

Man hört ab und zu von Geburten im Flieger. Sind die Auslöser dafür die Höhenmeter oder die veränderten Druckverhältnisse?

Stimmt es, dass manche Fluggesellschaften Schwangere nach der 36. Woche nicht mehr transportieren? Mein Mann und ich möchten zur Geburt in meine Heimat fliegen.

Was muss ich bei einem längeren Flug beachten? Ich bekomme auf Langstrecken generell kribbelige, dicke Füße.

Mir wird leicht übel beim An- und Abflügen. Aus beruflichen Gründen muss ich nächstens fliegen. Könnte ich etwas dagegen einnehmen?

TIPP zu Fliegen: So wird´s ein guter Flug

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.