Giftige Stoffe - Ich bin Malerin und Tapeziererin. Da stehe ich ständig auf Leitern, ganz zu schweigen von den Dämpfen, die man bei der Arbeit einatmet. Muss mich der Chef freistellen?*

Der Arbeitgeber ist für die Sicherheit am Arbeitsplatz verantwortlich. Er muss Ihnen also einwandfreies Arbeitsmaterial - z. B. eine standsichere Leiter - zur Verfügung stellen. Hier liegt auch das Risiko für Sie: dass Sie von der Leiter stürzen. Hinsichtlich der Dämpfe besteht kein Grund zur Beunruhigung. Was die Dämpfe betrifft: Heute sind Lacke und Klebstoffe weitgehend untersucht und werden als nicht gefährdend eingestuft. Vielleicht reden Sie aber mit Ihrem Chef, dass Sie künftig keine beschwerlichen Arbeiten wie z. B. Deckenstreichen verrichten müssen.

INFO: Berufsrisiko: Schädliche Stoffe

Als Laborantin in der Infektiologie einer Klinik habe ich viel mit Viren und Bakterien zu tun. Jetzt, da ich schwanger bin, befürchte ich eine Ansteckung.

TIPP zu Berufsrisiko: Schädliche Stoffe

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.