Impfen in der Schwangerschaft - Ich müsste die Impfung gegen Wundstarrkrampf auffrischen lassen. Soll ich damit bis nach der Geburt warten?

Grundsätzlich sollten Sie sämtliche Schutz- und Auffrischungsimpfungen wenn möglich vor oder nach der Schwangerschaft durchführen lassen. Sie können also zuwarten. Natürlich richtet sich das Leben nicht nach Grundsätzen. Sollte es also während der neun Monate nötig sein, dass Sie sich gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) impfen lassen müssen, seien Sie beruhigt. Alle sogenannten passiven Impfstoffe (Immunglobuline) sind für Sie und das Kind unbedenklich. Die Tetanusimpfung gehört zu dieser Gruppe. Bei dieser werden aus menschlichem Blut gewonnene fertige Abwehrstoffe (Antikörper) gespritzt.

INFO: Impfungen

Wie lange vor einer nächsten Schwangerschaft müsste ich mich gegen Röteln impfen lassen? Ich habe keine Antikörper gegen diese Krankheit.

Ich bekomme mein Kind im Januar. Würden Sie mir raten, mich gegen Grippe impfen zu lassen?

TIPP zu Impfungen

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.


Weitere Infos http://de.wikipedia.org/wiki/Impfunghttp://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Impfempfehlungen_node.html