Passivrauchen in der Schwangerschaft: Rauchfreier Bauch (Tipp)

Eigentlich ist Ihr Kind im doppelten Sinn Passivraucher: ein passiver Passivraucher. Es nimmt alle Schadstoffe der Zigarette auf, die Sie einatmen müssen. Ihr Baby kann nicht schreien und vor allen Dingen nicht weglaufen. Vor diesem Hintergrund wäre Ihre Schwangerschaft ein guter Grund für Ihre Familienmitglieder, mit dem Rauchen aufzuhören oder es zu reduzieren - und die unverzichtbaren Glimmstängel vor der Wohnungstür zu inhalieren.

INFO: Passivrauchen in der Schwangerschaft

Mein Schwager findet es kleinlich, wenn ich ihn bitte, auf dem Balkon zu rechen. Eine Zigarette könne dem Kind doch nicht schaden.

Ich war kürzlich zu einer Hochzeit eingeladen. Da wurde den ganzen Abend reichlich geraucht. Ich mache mir Sorgen, dass mein Baby einen Schaden davontragen haben könnte.

Wie sicher sind die Fakten über Folgen des Mitrauchens? Mein Vater war schwerer Raucher (auch Zigarren!), trotzdem bin ich topfit.

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.