Sport in der Schwangerschaft - Ich bin übergewichtig. Die zusätzlichen Pfunde durch die Schwangerschaft machen mir sehr zu schaffen. Trotzdem sollte ich mich ja bewegen. Was halten Sie von Aqua-Jogging?*

Dazu können wir Ihnen nur raten. Kalorien verbrennt man am besten im Wasser. Trotz der körperlichen Anstrengung kommen Sie nicht ins Schwitzen, wenn die Wassertemperatur nicht höher als 28-29 “C beträgt. Sie müssen kräftig laufen und schonen dank des Auftriebs doch Ihre Gelenke, denn im Wasser lasten auf Ihnen nur etwa I0 Prozent Ihres Körpergewichts. Aqua-Jogging können Sie auch als Schwangere recht intensiv betreiben. Und obschon Sie viel leisten, fühlen Sie sich federleicht. Abgesehen davon können Sie für Ihre Beine nichts Besseres tun. Der Wasserdruck wirkt von allen Seiten auf Ihren Körper und mit zunehmender Tiefe intensiver. An Ihren Beinen ist der Druck am stärksten, so als ob Sie Kompressionsstrümpfe trügen.

INFO: Aqua-Jogging und Aqua-Fitness

Wegen Krampfadern rät mir die Hebamme zu Aqua-Jogging. Ist das für Nichtschwimmerinnen unbedenklich?

Wodurch unterscheiden sich Aqua-Jogging, -Fitness und –Aerobic? Ich möchte gerne mit einem Wassersport anfangen, weiß aber nicht, was für mich geeignet ist.

TIPP: Aqua-Jogging und Aqua-Fitness: Wassertreten hilft bei Ödemen

Zurück zu Fragen und Tipps rund um die Schwangerschaft

Prof. Dr. R. Huch, D. Fessel; Glücklich schwanger von A-Z, Trias Verlag Stuttgart, 2011.